Chronik von 2-Rad Kuhnen Duisburg
1991 erwarb Helmut Kuhnen das Grundstück rechts neben dem Laden. Hier wurde eine Stahlblechhalle zur Vorratshaltung der Fahrräder errichtet. Für die Unterbringung der Reparaturfahrräder kam eine große Stahlblechgarage im bisherigen Hofraum im Jahre 1995 hinzu.Aufgeschlossen für Neues eröffnete er 1996 die „erste Fahrradwaschanlage an Rhein und Ruhr“. 2002 wurde die Werkstatt in die ehemaligen Garagen hinter dem Laden verlagert. Dadurch erhöhte sich die bisherige reine Verkaufsfläche auf 400 m². Durch Erwerb des Nachbargrundstücks 2004 baute Helmut Kuhnen eine neue 800 m² große Verkaufshalle mit über 20 Kundenparkplätzen. 2005 war dann die Eröffnung. Ganze 5 Jahre später, nach 98 Jahren Zweirad KUHNEN, verabschiedete er sich im Januar 2011 im Alter von 63 Jahren in den „Ruhestand“. Das Geschäft mit der Immobilie wurde von der Firma Little John Bikes gekauft, die hier die Tradition des Fahrradhandels weiterführte. Laden anno 2010 2010  letzte Ansichten Fahrrad KUHNEN Bau der Verkaufshalle 2005 Helmut Kuhnen   2005 ausgelagerte Werkstatt Wetterschutz vom Laden bis zur neuen Werkstatt
das neue Firmenlogo 2005
Satteltester zum ausprobieren
Jedes Jahr bei der „Duisburger Radwanderung“
Laden 1998 Werkstatt 1998 Aussenansicht 1996 Fahrradwaschanlage 1996 Lager für Reparatur-Fahrräder 1996 Erneuerung des Hofes 1996 Stahlblech-Lagerhalle für 800 Fahrräder Lagerhalle Vorderansicht Laden 1997 2010  letzte Ansichten Fahrrad KUHNEN Briefkopf 1995 Briefkopf 2003 Aufkleber 2003
Chronik von 2-Rad Kuhnen Duisburg
1991 erwarb Helmut Kuhnen das Grundstück rechts neben dem Laden. Hier wurde eine Stahlblechhalle zur Vorratshaltung der Fahrräder errichtet. Für die Unterbringung der Reparaturfahrräder kam eine große Stahlblechgarage im bisherigen Hofraum im Jahre 1995 hinzu.Aufgeschlossen für Neues kam 1996 die „erste Fahrradwaschanlage an Rhein und Ruhr“ hinzu. 2002 wurde die Werkstatt in die ehemaligen Garagen hinter dem Laden verlagert. Dadurch erhöhte sich die bisherige reine Verkaufsfläche auf 400 m². Durch Erwerb des Nachbargrundstücks 2004 baute Helmut Kuhnen eine neue 800 m² große Verkaufshalle mit über 20 Kundenparkplätzen. 2005 war dann die Eröffnung. Ganze 5 Jahre später, nach 98 Jahren Zweirad KUHNEN, verabschiedete er sich im Januar 2011 im Alter von 63 Jahren in den „Ruhestand“. Das Geschäft mit der Immobilie wurde von der Firma Little John Bikes gekauft, die hier die Tradition des Fahrradhandels weiterführte. Laden anno 2010 2010  letzte Ansichten Fahrrad KUHNEN Bau der Verkaufshalle 2005 Helmut Kuhnen   2005 ausgelagerte Werkstatt Wetterschutz vom Laden bis zur neuen Werkstatt
das neue Firmenlogo 2005
Satteltester zum ausprobieren
Jedes Jahr bei der „Duisburger Radwanderung“
Laden 1998 Werkstatt 1998 Aussenansicht 1996 Fahrradwaschanlage 1996 Lager für Reparatur-Fahrräder 1996 Erneuerung des Hofes 1996 Stahlblech-Lagerhalle für 800 Fahrräder Lagerhalle Vorderansicht Laden 1997 2010  letzte Ansichten Fahrrad KUHNEN Briefkopf 1995 Briefkopf 2003 Aufkleber 2003